Impressum und Datenschutz

Ortskulturring

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ...

Moin Liebe OKR-Mitglieder,

mit diesem Rundschreiben informiere ich mit dem Anhang über das nächste Thema des Literaturkreises.

Herr Sven Greve von der Barkasse „Hein“ auf der Schlei hat den OKR gebeten, auf die Archäologische Themenfahrten auf der Schlei am 21. Mai + 11. Juni + 18. Juni 2015 hinzuweisen. "Auf der Rundfahrt mit Dr. Thorsten Lemm entdecken Sie die Geschichte der Schleiregion aus ganz neuer Perspektive." Im Flyer (Karte Themenfahrt) (Link) sind weiter gehende Informationen. Ob der OKR eine Teilnahme für Geschichtsinteressierte aus dem Dorf organisiert, kann ich noch nicht versprechen. Vielleicht gibt es ja Rückmeldungen und es entwickelt sich daraus ein Termin.

Nun habe ich noch einen wichtigen Hinweis. Die Vorsitzende vom OKR-Fahrdorf Renate Koch-Kätow hat mir folgenden dringenden Hilferuf geschrieben.

Hallo Alfons,

kennst du eine handwerklich geschickte Person, die nach den Sommerferien für den OKR in der Schule Fahrdorf mit den Kindern werken könnte? Unser Kursleiter hat leider aufgehört und nun suche ich dringend einen Nachfolger.

8 Kinder ( Klasse 3/4) müssten 1,5 Stunden am Mittwoch ab 13 Uhr oder später beschäftigt werden.

Projekte gibt der Kursleiter vor, Werkzeuge sind vorhanden, Materialien werden über den OKR gekauft. Werkraum in der Schule vorhanden.

Versuch dein Bestes!

Herzliche Grüße

Renate

Unsere Gemeinde und die Gemeinde Fahrdorf sind Träger der Grundschule in Fahrdorf. Der OKR-Fahrdorf ist Kooperationspartner der Grundschule und organisiert Nachmittagsbetreungen der Schülerinnen und Schüler. Vielleicht kann sich jemand in diesem Rahmen vorstellen, Freude mit Kindern zu haben. Wie hoch das Honorar ist, weiß ich nicht. Aber das ist leicht nach zu fragen. Wer interessiert sein könnte, melde sich doch bei mir. Es würde uns freuen.

Ich wünsche uns wärmere Maitage und grüße herzlich

Euer/Ihr Alfons Tuschen

 

 


 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe OKR-Mitglieder,

wir sind mit viel Elan in das 1. Halbjahr 2015 gestartet. Ein Teil der Angebote wurde bereits im letzten Amtskurier veröffentlicht.

Am 23.04. um 19 Uhr laden wir Sie zu einem Lichtbildervortrag „Mit Hurtigruten zum Nordkap“ ein. Am 02.05. bieten wir einen historischen Rundgang an mit dem Titel „Schloss Gottorf und seine Herzöge“. Am 06.05. können Sie an einer Fledermausexkursion teilnehmen. Am 15.05. steht eine Führung durch das Esprehmer Moor an, die von Herrn Johannes Erichsen fachkundig begleitet wird. Weitere Angaben zu Zeiten und Treffpunkten entnehmen Sie bitte dem Dörpskalenner. Im Juni werden wir die Besichtigung eines Landwirtschaftsbetriebes organisieren. Nähere Angaben dazu kann ich erst nach Redaktionsschluss veröffentlichen. Vorweg weise ich schon mal auf das Kinderfest am 11.07. hin.

Wenn Sie diesen Amtskurier in den Händen halten ist das Osterfest 2015 bereits Vergangenheit. Ich hoffe, dass Sie die Feiertage bei gutem norddeutschen Wetter genießen konnten.

Ihr/euer Alfons Tuschen

 


 

Liebe Bürgerrinnen und Bürger, liebe OKR-Mitglieder,

Am 26.01.2015 fand unsere diesjährige MV statt. Wir haben aktuell 151 Mitglieder. 36 waren zur Versammlung gekommen, viele davon Mitglieder, die im letzten Jahr neu aufgenommen wurden. Das große Interesse hat mich sehr gefreut.

Unser regelmäßiges Programm kann auch in diesem Jahr fortgeführt werden. Für 2015 planen wir eine Betriebsbesichtigung in der Gemeinde, interessante Exkursionen und zwei Informationsabende zum Thema Testament und Patientenverfügung. Wir wollen nochmals eine Teeverkostung anbieten, die 2014 so erfolgreich durchgeführt wurde. Außerdem ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Ziegeleiverein geplant. Ich freue mich sehr über diese weitere Vernetzung in der Gemeinde.

Der Haushalt 2015 wurde einstimmig verabschiedet. Eine wichtige Voraussetzung für die weitere Arbeit.

Schriftführerin Brigitte Glückstein, Beisitzerin Brigitte Döhren und der Kassenprüfer Hans Heinrich Langholz wurden für weitere 2 Jahre in ihrem Amt bestätigt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Klaus Hell gewählt. Herzlichen Glückwunsch. Er übernimmt die Funktion von Marlene Brammer, die nicht mehr zur Wahl stand.

Ich danke allen Kursleitern/innen, Helfern, Spendern, den Kassenprüfern und dem gesamten Vorstand für ihr Engagement.

Alle haben dazu beigetragen, dass die Arbeit des OKR erfolgreich war. So wollen wir es auch 2015 halten. Ich werde meinen Teil dazu beitragen.

Herzlichst Ihr/Euer Alfons Tuschen

 


 

Liebe Bürgerrinnen und Bürger, liebe OKR-Mitglieder,

am 13.02.2014 war unsere jährliche Mitgliederversammlung, über die ich kurz berichten möchte. 23 Mitglieder waren anwesend. Ich hatte mehr erhofft, zumal seit der letzten Mitgliederversammlung 18 neue Mitglieder eingetreten sind. Zu Beginn der Versammlung haben wir dem Verstorbenen Günter Naeve gedacht, der lange Jahre Mitglied im OKR war. Die Kasse wurde geprüft, der Vorstand entlastet und die Haushaltsplanung wurde angenommen. Der Vorsitzende Alfons Tuschen, die Beisitzerin Peggy Nitribitt, der Kassenwart Heinz Blum und der Kassenprüfer Harald Eschen waren bereit, ihre Aufgaben weiter auszuüben und wurden für die nächsten 2 Jahre wieder gewählt. Von 144 Mitgliedern haben 18 Funktionen bzw. Aufgaben im Vorstand und für Kurse und Veranstaltungen übernommen. 14 sind als Helfer tätig. Ungefähr die Hälfte dieser Aktiven sind Mitglieder aus der Wiedergründungsphase 2002 des OKR. Die Leiter bzw. Organisatoren der Kurse und Veranstaltungen berichteten über die Aktivitäten. Der Schwerpunkt der Kurse liegt im Bereich Gesundheit und Bewegung. Der Kurs Gesellschaftsspiele musste wegen mangelnder Beteiligung wieder eingestellt werden. Die Kurse Literatur, Wanderungen, Exkursionen, Krabbelgruppe und dorfbezogene Aktivitäten wie Kinderfest, Theater und Chronik wurden 2013 wieder durchgeführt. Der Floh- und Hobbymarkt wurde im März 2014 das letzte Mal von Erika Tönsing organisiert. Sie hat diese Veranstaltung jahrelang durchgeführt. Für viele im Dorf Anlass, zum Dörpshuus zu gehen, Trödel und Kunst-/Hobbyhandwerk anzuschauen, zu kaufen und ganz wichtig der Klönschnack bei lecker Kaffee und Kuchen. Ich nehme an, der beste Dank an sie wäre, wenn wir diese Veranstaltung aufrecht erhalten könnten. So oder so, herzlichen Dank für diese Arbeit. Die Kurse werden wie gewohnt weiterlaufen. Geplante Veranstaltungen wurden angekündigt und neue Ideen eingebracht. Interessierte sind herzlich eingeladen an der Umsetzung mitzuarbeiten. Der OKR erstellt für die Gemeinde den Dörpskalenner. Darin werden Termine und Veranstaltungen für das Dorf in den Schaukästen der Gemeinde, auf der Internetseite der Gemeinde und im Amtskurier veröffentlicht. Ebenso wird er per Mail an die OKR-Mitglieder versendet. Ca. 50 % der Mitglieder sind per Email erreichbar. Über besondere Veranstaltungen wird durch Aufsteller informiert. Wir sind froh, dass wir ein Dörpshuus haben und mit unserer Kulturarbeit das Dorfleben mitgestalten können. Die OKRs im Amt Haddeby arbeiten zusammen. Alle zwei Monate treffen sich die Vorsitzenden zu einem Erfahrungsaustausch und besprechen gemeinsame Aktivitäten. Einen schönen Frühling wünscht

 

Ihr / Euer

Alfons Tuschen

 


 

Liebe Bürgerrinnen- und Bürger,

der Sommer und auch der Herbst haben uns mit schönem Wetter beschenkt. Gute Bedingungen für viele Aktivitäten. Bei der Verabschiedung unseres langjährigen Bürgermeisters konnte unsere text- und sangesfreudige Theatergruppe Uwe Jensen mit einem Ständchen erfreuen und ihm alles Gute wünschen. Die Plattdeutsche Führung im Landeshaus Kiel war auch in diesem Jahr wieder eine interessante Veranstaltung. Die Führung im Naturschutzgebiet Esprehmer Moor hat großen Anklang gefunden. Über 20 Personen haben einen schönen und informativen Gang durch das Moor erlebt. Der Bericht zu dieser Wanderung gibt einen stimmungsvollen Eindruck wieder. Der Ausklang bei Kaffee und Kuchen hat reichlich Zeit für interessante Gespräche gegeben. Alle waren zufrieden und wünschten eine Wiederholung. Das wird gemacht. Einen Tag später haben die Einwohner von Borgwedel mit vergleichsweise guter Wahlbeteiligung gewählt. Rechtzeitig zum Erntedank ist die Erntekrone an ihrem Platz im Dörpshuus. Am 31.9. haben wir den neuen Bürgermeister Holger Weiß eingeladen, die Erntekrone wieder hoch zu ziehen. Diese Sitte soll weiter gepflegt und erhalten werden. Am 1.10. haben die Gymnastikkurse sich von ihrer Kursleiterin verabschiedet. Renate hört auf. Alle gönnen es ihr, aber sie hätten sie noch gerne behalten. Über 10 Jahre haben sich viele in ihren Kursen fit machen und fit halten können – Gesundheit mit Freude an Bewegung in herzlicher Atmosphäre. Der OKR und viele andere auch danken ihr und wünschen ihr alles Gute.

Nun kündigt sich die dunklere und kältere Jahreszeit an. Neben den regelmäßigen Kursen bieten wir am 26.10. eine Führung im Nordseemuseum Husum an. Die Freiwillige Feuerwehr wird am 1.11. das Laternenlaufen organisieren. Über weitere geplante Veranstaltungen wird rechtzeitig informiert. In der Adventszeit soll ein Tannenbaum im Dörpshuus wieder vorweihnachtliche Stimmung erzeugen. Wir werden ihn aufstellen, damit die Kinder ihn schmücken können. Jetzt Anfang Oktober eine besinnliche Zeit, ein frohes Fest und ein gutes Jahresende zu wünschen, erscheint so verfrüht. Aber dieser Amtskurier ist für Nov./Dez.

Ihr / Euer

Alfons Tuschen

 


 

Liebe Bürgerrinnen- und Bürger,

leider kann ich in dieser Ausgabe noch nicht von dem Dorffest „Stexwig und Borgwedel – 75 Jahre – eine Gemeinde“ berichten. Während der Amtskurier Redaktionsschluss hat, arbeiten eifrige Aktive an den letzten Vorbereitungen für die Feier. Über die Wahlergebnisse wird an anderer Stelle ausführlich berichtet. Mit einer vergleichsweise hohen Wahlbeteiligung hat unser Dorf eine neue Gemeindevertretung und unseren neuen Bürgermeister Holger Weiß gewählt. im Namen des Ortskulturringes gratuliere ich ihm zur Wahl und wünsche ihm Erfolg, eine glückliche Hand und so wenig Stress wie möglich in seinem Ehrenamt, mit einem herzlichen „Auf gute Zusammenarbeit“. Dem ehemaligen Bürgermeister Uwe Jensen wünsche ich, dass er nicht in eine Zeitlücke fällt, die er langweilig findet, und danke ihm für ein Jahr gute Zusammenarbeit. Der Sommer hat uns traumhaftes Schleiwetter geschenkt. In dieser Zeit haben wir Wanderungen und Besichtigungen durchgeführt. In Preetz haben die Teilnehmer viel Interessantes über das Klosterwesen in SH erfahren. Die Baustellenbesichtigung B76 war mit 19 zufriedenen Teilnehmern sehr erfolgreich. Sie hatten einen aufschlussreichen Einblick in ein Straßenfertigungsverfahren auf neuestem Stand und in die harte Arbeit von Straßenbauarbeitern. Nach den Sommerferien und der 75-Jahrfeier nehmen unsere Kurse wieder ihren gewohnten Arbeitsrhythmus auf. Im September (siehe Dörpskalenner) bieten wir eine plattdeutsche Führung im Landeshaus in Kiel an und organisieren eine Führung in „unser“ Naturschutzgebiet Esprehmer Moor. Ich danke allen die aktiv unsere Arbeit tragen und unterstützen und wünsche, dass der Übergang vom Sommer in den Herbst uns auch noch ein bisschen verwöhnt.

Ihr / Euer

Alfons Tuschen

 


 

Liebe Bürgerrinnen- und Bürger,

am 15.02.2013 fand unsere diesjährige, ordentliche Mitgliederversammlung statt und war mit 30 Personen gut besucht. Neu gewählt wurden die 2. Vorsitzende, der Kassenwart, die 2. Beisitzerin, der 2. Kassenprüfer und die Schriftwartin.

Mein Dank gilt an dieser Stelle den Mitgliedern, die viele Jahre für den OKR ehrenamtlich tätig waren.

Der OKR Borgwedel/Stexwig hat jetzt 131 Mitglieder. Eine beachtliche Zahl, die zeigt, dass ortsnahe Angebote gerne nachgefragt werden.

Die bestehenden Kurse werden fortgesetzt, mit Ausnahme der Wassergymnastik. Besonders erfreulich ist, dass 2 neue Kurse ins Programm aufgenommen werden konnten. An jedem 1.Freitag im Monat betreut Peggy Nitribit eine Krabbelgruppe für das Alter 0-3 Jahre. Der 1. Nachmittag war erfreulich gut besucht und hat Eltern und Kindern viel Spaß gemacht.

Jutta Hach hat eine Spielegruppe ins Leben gerufen. An jedem 1. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr können alte und neue Spiele in geselliger Runde erprobt werden. Auch dieser Kurs fand großen Anklang.

Der OKR ist mit einigen Programmpunkten aktiv an der Feier „75 Jahre Gemeinde Borgwedel“ beteiligt. Es gibt die Vorbereitungsgruppen Theater, Chronik, Kinderfest und Ralley. Wer hat Lust da mitzumischen? Auch Nichtmitglieder sind willkommen.

Ich wünsche allen Lesern der Webseite eine schöne Frühlingszeit.

Ihr / Euer

Alfons Tuschen

 


Borgwedeler Hefte

 

Ausgabe 1 beschreibt die Ziegeleien in der Gemeinde Borgwedel.

Ausgabe 2 befasst sich mit den Schulen in der Gemeinde Borgwedel.

Ausgabe 3 (Festschrift) hat die Vergangenheit Stexwigs und die Übersetzung der Nennungsurkunde als Inhalt.

Die Festschrift zur 600 Jahr-Feier ist zur Zeit die letzte Ausgabe der Borgwedeler Hefte.

Alle Hefte sind weiterhin käuflich zu erwerben.