Impressum und Datenschutz

Aktuelles von der Gemeinde

Bericht von der Sitzung der Gemeindevertretung

Container soll als Büro- und Sozialraum genutzt werden.

Auf der letzten Sitzung der Gemeindevertretung konnte Bürgermeister Holger Weiß berichten, dass ein Container aus dem Landeskontingent am Klärwerk aufgestellt wurde. Er soll als Büro- und Sozialraum genutzt werden. "Dadurch spart die Gemeinde ca. 6000 €", so der Bürgermeister weiter.

Die Stellungnahme vom Land zum neuen Baugebiet, welche die Gemeinde plant, ist kurz vor der Sitzung eingegangen. Es gibt aber noch Abstimmungsprobleme, die noch in weiteren Gesprächen geklärt werden sollen, bevor das Baugebiet beschlossen werden kann. Nachdem das Baufenster bei der Abrundungssatzung für den Möhlenbarg verändert wurde, konnte diese einstimmig beschlossen werden. Da die Ausschreibungsergebnisse für die Erneuerung der 250 Meter  Radweg statt der 30.000 € jetzt ca. 50.000 € kosten sollen, beschloss die Gemeindevertretung eine Notreparatur des Weges. Die Gemeinde signalisierte die Zustimmung für den Umbau des Bootes, dass als Feuerwehrboot genutzt werden soll. In der nächsten Sitzung soll die Übertragung der Aufgaben der Wasserrettung auf die Feuerwehr beschlossen werden. Finanziell machte der Bürgermeister den Vorschlag:" Für jeden Euro den die Feuerwehr als Spende bekommt, gibt die Gemeinde einen Euro dazu".

Die Feuerwehr hat schon das Boot als Spende erhalten, einen Dauerliegeplatz im Wasser bei der Marina besorgt und die Umlackierung ist auch schon geregelt. Weiterhin wird die Feuerwehr versuchen noch mehr Spenden zu erhalten, um für die Wassersportler erheblich kürzere Rettungszeiten zu erzielen, da die nächsten Boote der DGzRS in Schleswig und Massholm liegen. Gemeindevertreterin Marlene Brammer brachte es auf den Punkt:" Wir geben so viel Geld für andere Sachen aus, und wenn die Feuerwehr diese Aufgabe übernehmen kann, sollten wir sie so gut wie möglich unterstützen, da die Wasserfläche der Gemeinde sehr groß ist".